Zusammenarbeit Kindertagesstätte – Grundschule

(Auszug aus dem Konzept „Übergänge gestalten“)
Die GS Emst arbeitet bereits seit vielen Jahren eng und vertrauensvoll mit den drei Kindertagesstätten im Schulbezirk zusammen (ev. Kindertagesstätte, kath. Kindertagesstätte, dem städtischen Erlebnisgarten). In den letzten fünf Jahren hat sich dieser Arbeitskreis und die Zusammenarbeit erweitert, da Kooperationsgemeinschaften gebildet wurden, die sich regelmäßig treffen und Aktivitäten/Veranstaltungen planen (Cuno-Villa, Waldorf-Kita, Matthäus-Kita, Kinderhaus Boloh ...). Durch die 3-jährige Mitarbeit an einem SchulLabor entstand das „Bildungsnetzwerk Emst“, einer Kooperation der evangelischen, katholischen und städtischen Kindertagesstätte im Stadtteil Emst.

Beispiele der Zusammenarbeit sind:

  • Planung und gemeinsame Gestaltung des Eltern-Infoabends 1 Jahr vor Schulbeginn
  • gemeinsame Durchführung des Diagnosespiels und dessen Auswertung
  • Durchführung von "Einschulungskonferenzen" mit Eltern von betroffenen Kindern
  • Planung und Durchführung des Infoabends für die Eltern der Vierjährigen
  • Hospitation von Kindertagesstätten-Kindern in den ersten Klassen der Grundschule
  • Beteiligung an der Einschulungsfeier
  • gemeinsame Fortbildungen von Erziehern und Lehrern
  • Durchführung des Delfin-Tests in den Kitas mit Erzieherinnen und Lehrerinnen
  • 2 mal im Jahr ein Treffen, um den Kooperationskalender zu planen
  • Fortbildung zum Thema "Bildungsdokumentation"
  • Beteiligung der GS Emst an einem Forschungsprojekt der Uni Dortmund (Kooperation Übergang Kita - Schule)
  • Weiterarbeit in den Kita-Tandems „Netzwerk Emst“.
  •  Einsatz und Erarbeitung von sog. „Übergangsbüchern“, die von den Kindern in der Kita bearbeitet werden. Zum Schulbeginn werden diese Hefte mitgebracht, von den Lehrerinnen gewertschätzt und zu Ende geführt.
  • Im September 2017 soll es erstmals eine „Übergangskonferenz“ zwischen den Klassenlehrerinnen der neuen 1. Klassen und den abgebenden Erzieherinnen geben.

Diese Website braucht ein sog. Session-Cookie, um Ihnen die Navigation auf den Seiten zu vereinfachen. Wir setzen keine Tracking-Cookies ein. Das Session-Cookie wird beim Beenden Ihres Browsers automatisch gelöscht. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, wird Ihre Zustimmung in einem weiteren Cookie gespeichert. Außerdem wird dann auf der Kontaktseite eine GoogleMap angezeigt. Google setzt dabei weitere Cookies. Weitere Informationen sowie Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung.